zur√ľck zur √úbersicht

Der Begriff Depilation bezeichnet Verfahren zur Haarentfernung, bei denen nur der sichtbare Teil des Haars außerhalb der entfernt wird. Das wächst nach der Depilation innerhalb kurzer Zeit wieder nach.

Im Unterschied zur Depilation wird bei der das Haar mitsamt der Haarwurzel entfernt, entweder temporär oder dauerhaft.

InhaltsŁbersicht
    ·
    ·
    ·
    ·

 

 
Körperteile

Jede behaarte Haut kann depiliert werden. Die Rasur des Kopfhaars (Kopfrasur) ist beispielsweise bei buddhistischen M√∂nchen √ľblich, bei christlichen M√∂nchen als Teilrasur in Form der Tonsur, und bei Skinheads als Ausdruck der Zugeh√∂rigkeit zur Gruppe.

Die Achselhöhlen- und Beinrasur ist vor allem bei Frauen weit verbreitet. Die Intimrasur, traditionell in einigen Kulturen ebenfalls vor allem bei Frauen beliebt, beginnt zur Zeit, auch im Westen immer mehr Anhänger zu finden. Die Armrasur findet sich vergleichsweise selten, meistens nur im Zusammenhang mit der Ganzkörperrasur.

 
Motive

In vielen L√§ndern und Kulturkreisen, zum Beispiel im Islam, erfolgt die Entfernung der K√∂rperhaare bei Frauen aus religi√∂sen Gr√ľnden und/oder wird als Hygienema√ünahme verstanden.

Im Gegensatz dazu erfolgt sie in westlichen L√§ndern meistens nur aus √§sthetischen Gr√ľnden. Die Entfernung von K√∂rperhaaren und die entstehende glatte, haarlose Haut wird daneben auch als erotisch angesehen.

Manche Sportler, zum Beispiel Radfahrer oder Schwimmer, entfernen auch ihre Körperhaare, um den Luft- oder Wasserwiderstand zu verringern.

 
Methoden

Die gängigste Depilationsmethode ist die Rasur. Dabei wird das Haar mit einer sehr scharfen Klinge (Rasierklinge) unmittelbar an seiner Austrittsstelle aus der Haut abgeschnitten. Es gibt neben der Nassrasur mit Rasierschaum oder -gel auch die Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierapparat.

Außerdem gibt es chemische Methoden, zum Beispiel mit Enthaarungscreme. Die in dieser Creme enthaltenen Substanzen brechen die Proteine des Haars auf, so dass der außerhalb der Haut gelegene Teil des Haars zerfällt. Die Haarwurzel wird davon nicht betroffen.

 
Vergleich zur Epilation

Die Depilation hat gegen√ľber der Epilation (z.B. mit Wachs oder Epilierger√§ten) den Nachteil, dass das Haar sehr rasch wieder nachw√§chst und neu depiliert werden muss. Zudem werden die nachwachsenden Stoppeln - bis zu einem gewissen Grade - dicker und fester, da das Haar an sich immer √§lter wird. Dagegen hat die Depilation den Vorteil, dass sie sehr einfach und schmerzfrei durchzuf√ľhren ist, zum Beispiel in der Dusche oder Badewanne.

 

 

Teile dieses Artikels stammen aus der freien Wikipedia und werden durch die GNU FDL lizensiert.

Plus500 - Handel Online - Android, iPhone, iPad, Windows, Web - Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe - Ihr Kapital könnte gefährdet sein