zurück zur Übersicht

Die Geheimratsecken (lat. calvities frontalis) oder auch Ehestandsecken umschreiben umgangssprachlich den an den Schläfen beginnenden bei Männern.

Die Bezeichnung spielt auf die Ehre und das Alter des Titelträgers Geheimrat an.

Der Begriff findet heute noch Verwendung, obwohl der Titel "Geheimrat" eigentlich nur zu Zeiten der deutschen Monarchien an verdiente Beamte verliehen wurde.

In der Schweiz wird dies als Gemeinderatsecken bezeichnet, anlehnend an die Dorfältesten, welche eine Ortschaft, früher und auch noch heute, verwalten.

 

 

Teile dieses Artikels stammen aus der freien Wikipedia und werden durch die GNU FDL lizensiert.

Plus500 - Handel Online - Android, iPhone, iPad, Windows, Web - Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe - Ihr Kapital könnte gefährdet sein