zurück zur Übersicht

Ein Lidstrich ist eine farbige Linie, die zu kosmetischen Zwecken am Auge, vor allem am Oberlid, gezogen wird. Ziel des Lidstriches ist es, die Form des Auges zu betonen oder optisch zu verändern.

Ein Lidstrich wird möglichst nah an den Wimpern gezogen, im Idealfall beginnt er im inneren Augenwinkel als feine Linie, die dann im Verlauf des Oberlides breiter wird und im äußeren Augenwinkel wieder fein ausläuft. Endet die Linie mit dem äußeren Augenwinkel, wirkt das Auge groß (Rehauge), läuft sie noch ein stück über den Winkel hinaus, erscheint das Auge katzenhaft. Am Unterlid sollte ein Listrich nur sehr fein ausfallen und im besten Fall keine harte Linie sein, sondern verwischt und rauchig erscheinen.

Um einen Lidstrich zu ziehen hat man mehrere Auftragehilfen zur Auswahl:

* Flüssigen Lidstrich in der Patrone mit Pinselchen oder Samtfeder zum Auftragen.
* Stifte mit Filzspitze, mit Tusche gefüllt
* Gel-Eyeliner im Töpfchen, der mit einem Pinsel aufgetragen wird
* bleistiftähnliche Stifte (Kajal)
* Lidstrich mit dunklem , der mit einem angefeuchteten Pinsel aufgetragen wird.

Generell gilt: je härter, d.h. schärfer umrissen eine Linie ist, desto dramatischer wirkt der Lidstrich, je verwischter eine Linie aussieht, desto natürlicher und weicher wirkt der Lidstrich. Die oben genannten Hilfen sind von dramatisch (oben) bis natürlich (unten) geordnet.

Die klassische Farbe für Lidstrich ist schwarz, natürlicher wirkt er in Braun- oder Grautönen, bunte Farben wirken auffälliger.

 

 

Teile dieses Artikels stammen aus der freien Wikipedia und werden durch die GNU FDL lizensiert.

Plus500 - Handel Online - Android, iPhone, iPad, Windows, Web - Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe - Ihr Kapital könnte gefährdet sein