zurück zur Übersicht

Der Säureschutzmantel ist die durch Absonderung der Hautdrüsen (insbesondere Schweiß) auf der gebildete natürliche, schwachsaure Schicht (pH 4-7), die vor Krankheitserregern und alkalischen Substanzen schützt.

Bei zu intensiver und häufiger Säuberung der Haut mit (zu heißem) Wasser und Reinigungsmitteln wie z.B. Kernseife kann der Säureschutzmantel der Haut zerstört werden und die aus dem Gleichgewicht geraten.

 

 

Teile dieses Artikels stammen aus der freien Wikipedia und werden durch die GNU FDL lizensiert.

Plus500 - Handel Online - Android, iPhone, iPad, Windows, Web - Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe - Ihr Kapital könnte gefährdet sein